Die Bildung im Kindergarten

"Hilf mir, es selbst zu tun" - Maria Montessori

Dieses Zitat von Maria Montessori begleitet uns in unserer Arbeit.
Wir sehen das Kind als "Akteur seiner Entwicklung", das es sich
selbstständig und aktiv in den verschiedeneren Entwicklungsbereichen
voran bringt. Gerade Kinder mit einem besonderen Förderbedarf
erhalten von uns intensive verlässliche Begleitung wenn es nötig ist und
werden in ihren Fähigkeiten gestärkt, um selbstständig und
selbstbestimmt am Alltag teilzunehmen.

Wir gewöhnen die Kinder in Anleitung an das "Berliner
Eingewöhnungsmodell" ein. Uns ist es wichtig, dass die Kinder eine gute
und wertschätzende Beziehung zu uns Pädagogen aufbauen. Diese
sichere Bindung gibt den Kindern das Vertrauen in die eigenen Stärken
und Fähigkeiten, um die Welt zu begreifen und den Mut, sie zu erobern.

Wir Pädagogen unterstützen das Kind, indem wir bildungs- und
erziehungsbegleitende Erfahrungsmöglichkeiten gruppenübergreifend
anbieten. Dabei legen wir großen Wert auf Bewegung und
Naturerfahrung. So steht den Kindern täglich ein Bewegungsangebot in
der Turnhalle zur Verfügung, ebenso ist das Außengelände für die Kinder
stets zugänglich und einmal wöchentlich findet ein Waldtag statt.

Gesunde Ernährung beginnt bei uns beim Frühstück. Täglich steht den
Kindern ein ausgewogener und reichhaltig gedeckter Frühstückstisch zur
Verfügung.
Das Mittagessen wird täglich frisch gekocht und durch das Haus
St. Hedwig geliefert.

Erfahren Sie mehr